Wiederaufnahme des Unterrichts an den Grundschulen + Änderung

Stand der Informationen vom 30. April, 15.30 Uhr

Liebe Eltern,

heute haben die Schulen Informationen vom Schulministerium erhalten, unter welchen Rahmenbedingungen der Schulalltag in der Zeit bis zu den Sommerferien gestaltet werden soll, die ich gern an Sie weitergeben möchte:

An den ersten beiden Tagen, also am 7. und 8. Mai 2020, soll zunächst nur Unterricht für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen stattfinden. Ab dem 11. Mai 2020 sollen in einem tageweise „rollierenden“ System die Kinder aller Jahrgangsstufen wieder beschult werden. Bis zu den Sommerferien soll eine Verbindung von Präsenzunterricht und Homeschooling für alle Jahrgänge durchgeführt werden. Außerdem soll am Präsenztag auch eine Wiederaufnahme von ersten Ganztags- und Betreuungsanteilen für den jeweils anwesenden Jahrgang ermöglicht werden. Die Vorgaben des Landes müssen nun vom Kollegium in den Folgetagen in ein schulspezifisches, praktikables Konzept eingearbeitet werden, dass personelle und räumliche Bedingungen, sowie die Maßnahmen zur Einhaltung des nötigen Abstandes und des Hygieneschutzes berücksichtigen. Die Unterrichtstage für die jeweiligen Jahrgänge werden in der nächsten Woche festgelegt und in einem festen Plan zeitnah bekannt gegeben. Das Schulgebäude ist schon in den letzten zwei Wochen auf den Präsenzunterricht vorbereitet worden. Damit Sie sich ein Bild machen können, wie der veränderte Schulalltag aussehen wird, informieren wir Sie zu Beginn der kommenden Woche umfassend auf der Homepage und über die E-Mail-Verteiler der Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer.

Die Beschlüsse zum Schulalltag in Kürze:

·         Beginn der Schulöffnungen am 7. Mai 2020 zunächst mit den Viertklässlern,

·         ab dem 11. Mai ein Jahrgang pro Werktag in der Schule,

·         an einem Tag so viel Unterricht und Betreuung wie möglich (unter Berücksichtigung von Hygienemaßnahmen, Abstandsregel, personellen und räumlichen Bedingungen)

·         nach einem festen Plan bis zu den Sommerferien

·         bei Fortsetzung der Notbetreuung.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Maifeiertag und ein erholsames Wochenende!

Mit freundlichen Grüßen

Mareike Netzeband

Stand der Informationen vom 30. April, 20.30 Uhr

Laut den Informationen aus der Presse wird Ministerpräsident Armin Laschet die geplanten Maßnahmen des Schulministeriums NRW zur Schulöffnung der Grundschulen ab dem 11. Mai, die heute um 14.00 Uhr allen Schulen als verbindlich bekannt gegeben wurden, nochmals korrigieren. Eine Bekanntgabe stellte er für den 6. Mai in Aussicht!

Ergänzung vom 2.Mai, 15.00 Uhr

Liebe Eltern,

weiterhin haben die Vorsichtsmaßnahmen der Bundes- und Landesregierung zum Infektionsschutz große Auswirkungen auf unseren Schulalltag und bedürfen ständiger Reflexion. So kommt es, dass sich die für den 4.5. angekündigte Wiederaufnahme des Unterrichts der Viertklässler nun auf den 7.5. verschiebt.

Der 1. Schultag für die Lerngruppen 4A, 4B und 4C wird also Donnerstag, der 7.5. sein!

Die Hinweise zum veränderten Schulalltag sowie die aktuellen Bedingungen der Notgruppe bekommen Sie per E-Mail zugeschickt. Die Eltern des 4. Jahrgang erhalten ebenso eine Einteilung der Lerngruppen 4A, 4B und 4C. Alle anderen Eltern bitten wir, den Anhang der E-Mail „Erklärung zur Teilnahme am Unterricht“ an die Klassenlehrer/innen zurückzusenden, damit wir für alle Klassenstufen eine Lerngruppeneinteilung, die den nötigen Abstandsregeln entspricht, vornehmen können.

Viele Überlegungen sind im Gespräch, wie es allen Schülerinnen und Schülern in den acht Wochen bis zu den Sommerferien in kleinen Schritten ermöglicht werden kann, in die Schule zurückzukehren. Bislang sind uns seitens des Schulministeriums zwei Varianten bekannt:

  1. Variante: Die Viertklässler kehren zuerst zurück und können bis auf weiteres wieder täglich zur Schule gehen.
  2. Variante: Die Viertklässler starten am 7. und 8. Mai. Ab dem 11.5. gehen alle Schülerinnen und Schüler nach einem sogenannten „rollierenden“ Verfahren tageweise zur Schule, jede Klassenstufe an einem anderen Tag.

Wir sind auf beide Varianten vorbereitet, haben Stundenpläne, Gebäudenutzungs- und Hygienepläne, sowie den Einsatz des Personals für beide Varianten festgelegt, können aber laut der gestrigen Ankündigung des Ministerpräsidenten Herrn Laschet eine Entscheidung über weitere Schritte erst nach dem 6. Mai erwarten und erst danach Ihre Fragen dazu beantworten. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Vielen Dank für die Unterstützung beim Homeschooling Ihrer Kinder, des Transportes erledigter Schüleraufgaben und für die vielen netten Kontakte zu Eltern und Schülern via Post, E-Mail, Telefon und Videotelefonie! Das Leben findet einen Weg …

Bleiben Sie gesund und munter!

Freundliche Grüße

Mareike Netzeband

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar