Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Notbetreuung kann bei Bedarf beantragt werden – Antrag hier

Liebe Eltern,

die Landesregierung hat entschieden, dass die Weihnachtsferien in diesem Jahr zwei Tage früher beginnen. Falls Sie Ihr Kind zur Notbetreuung anmelden möchten, füllen Sie bitte frühzeitig, doch spätestens bis zum 11.12. das Antragsformular aus und geben es in der Schule  – analog oder digital per Email an info@grundschule-hille.de – ab:

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Wie läuft die Notbetreuung ab?

„Die Notbetreuung wird von Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den offenen Ganztag und weitere Betreuungsangebote umfasst, werden die Kräfte für die Ganztags- und Betreuungsangebote einbezogen.

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt.“

(Auszug aus der Schulmail des Ministeriums vom 23.11.2020) 

Bitte beachten Sie, dass je nach Anmeldungen auch eine gemeindeweite Notbetreuung zulässig ist und der Schulträger entscheiden kann, in welchen Räumlichkeiten die Betreuung letztendlich stattfinden wird.

An den Elternsprechtagen am 25.11. und 1.12. liegen Anmeldeformulare vor dem Sekretariat bereit und können dort oder bei der/dem Klassenlehrer/in abgegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Mareike Netzeband

Schulleiterin der Grundschule Hille

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar