Öffnung der Grundschule

Für die Zeit vom 15.-26.6. gelten folgende Vorgaben für den Schulbetrieb:

  • Notbetreuung endet am 12.6.
  • Unterricht wieder in Klassenverbänden, Regelbetrieb möglichst nach Stundentafel
  • Schülerinnen und Schüler sind grundsätzlich verpflichtet am Unterricht teilzunehmen (Schulpflicht)
  • Neuregelung der infektionsschutzrechtlichen Rahmenbedingungen: Strikte Trennung der Klassenverbände, Unterricht im Klassenraum, Vermeidung von Durchmischung, möglichst Klassenlehrerprinzip

Für den Schulalltag bis zu den Sommerferien bedeutet dies:

  • Eltern achten darauf, dass die Kinder vor dem Schulbesuch keine der bekannten Symptome einer Covid-19-Erkrankung aufweisen.
  • gestaffelte Anfangs- und Pausenzeiten: Bitte beachten Sie die geänderten Unterrichtszeiten (siehe unten)!

Wer die Möglichkeit hat, bringt sein Kind bitte weiterhin persönlich zur Schule, um die Durchmischung in den Bussen zu vermeiden. Kinder, die zwingend um 8 Uhr kommen müssen, werden bis zum Beginn des Unterrichts in ihren Klassen beaufsichtigt.

Es bleibt weiterhin bei der Busanfahrt zur 1. Stunde! Zur 2. Stunde wird kein neuer Bus eingesetzt!

  • Von nun an kommen die Kinder mit Mund-Nasen-Bedeckung zur Schule und tragen diese, bis sie in ihrem normalen Klassenraum angekommen sind. Auch auf dem Weg zur Toilette ist nun eine Maske erforderlich, da auch andere Schulklassen im Gebäude sind!
  • Ab 7.40 Uhr ist das Schulgebäude geöffnet und durch eine Frühaufsicht beaufsichtigt. Die Schülerinnen und Schüler beginnen wie gewohnt mit der Handhygiene, setzen sich auf ihren Platz und beschäftigen sich dort, bis der Unterricht beginnt.
  • Die Unterrichtszeiten und Pausenzeiten sind versetzt. Damit sich die Parallelklassen nicht begegnen, ist der Pausenhof vom Spielplatz abgetrennt, so dass die Pausen in zwei Sektoren stattfinden können.
  • Zeugnisausgabe für die Klasse 1-3: 23.6., für die Klasse 4: 26.6.
  • Unterrichtsschluss am 26.6.: Klasse 1 um 10.30 Uhr, Klasse 2 um 10.45, Klasse 3 um 11.00, Klasse 4 um 11.15 Uhr! Eltern der 4. Klassen werden von 10.15-10.25 Uhr in die Eingangshalle hereingeholt, um an der Zeugnisübergabe ihrer Kinder teilnehmen zu können.
  • Eltern sollen das Schulgelände weiterhin möglichst nicht betreten. Ausgenommen sind verabredete Treffen. Dazu werden die Eltern vor dem Eingang abgeholt und die Anwesenheit wird dokumentiert.

Weiterhin gibt es für die Jahrgänge getrennte Eingänge:

Klasse 1: Türen vom Pausenhof unter dem Lehrerzimmer (1a), neben dem Werkraum (1b)

Klasse 2: Neubau-Tür

Klasse 3: Haupteingang

Klasse 4: Feuertreppe

OGS und Randstunde:

  • Wiederaufnahme eines eingeschränkten OGS-Betriebs: Durch die verbindliche Vorgabe der strikten Klassentrennung, können nur vier Klassen pro Schultag betreut werden: montags, mittwochs und freitags kommen alle a-Klassen, dienstags und donnerstags alle b-Klassen (siehe Stundenpläne unten). An diesen Tagen kann ihr Kind entsprechend Ihrer normalen Buchung die OGS-Betreuung nutzen. Beachten Sie, dass der Unterricht am letzten Schultag eher endet!
  • Frühbetreuung und Mittagessen ist erst wieder nach den Ferien möglich. Da die Küche noch nicht fertig ist, bitte weiterhin kaltes Mittagessen mitbringen!
  • Am lezten Schultag, 26.6 findet keine Betreuung statt. Das Schulgebäude wird auf die Grundreinigung vorbereitet!

Sprechen Sie die Klassenlehrer*innen oder OGS-Mitarbeiter*innen an, wenn die neue Regelung zu Betreuungsproblemen führt!

Für erkrankte/ beurlaubte Schülerinnen und Schüler gilt:

  • Es gelten weiterhin die Bestimmungen über Erkrankungen, die zu einer Beurlaubung führen. Absprache mit einem Arzt wird angeraten!
  • Die Schülerinnen und Schüler erhalten weiterhin ergänzende Lernangebote für das Lernen auf Distanz, die sich möglichst an der Stundentafel orientieren.

Stundenpläne ab dem 15.6. finden Sie hier:

Informationen zum Schulbeginn nach den Sommerferien folgen zeitnah.

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar