Aus der Schulpflegschaft: Schulschließung und was nun …?

Liebe Eltern,

sicherlich gibt es keine Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Maßnahme, die Schulen und öffentlichen Einrichtungen zu schließen, um die Corona-Pandemie einzudämmen. Familien stellt die neue häusliche Situation allerdings vor unvorhergesehene Herausforderungen. Ein großer Dank gilt hier allen Eltern, die zur Zeit multifunktionale Aufgaben bewältigen und neben ihren beruflichen und alltäglichen Tätigkeiten nun auch noch die Herausforderung der Kinderbetreuung übernehmen. Anhand der bisherigen Kontakte und Rückmeldungen wird deutlich, dass Sie, liebe Eltern, diese Herausforderung nicht nur angenommen haben, sondern vorbildlich unterstützen, ihren Kindern beim Ausdrucken und Abholen der Aufgaben sowie beim Bearbeiten helfen. So kann ein kleines Stück Normalität für Ihre Kinder erhalten bleiben – vielen Dank! Natürlich sollte Ihre zu leistende Arbeit und der häusliche Frieden Vorrang vor den schulischen Aufgaben der Kinder haben und wir hoffen, dass Sie an dieser Stelle gute Lösungen finden.

Als Schulpflegschaftsvorsitzender der Grundschule Hille wünsche ich Ihnen die nötige Geduld für diese besondere Situation. Die Schülerinnen und Schüler der 2b haben am vergangenen Freitag einen kleinen Film gedreht, der in Kürze hier eingestellt wird, aber auch ich habe gemeinsam mit der Schulleitung überlegt, welche Tipps wir unserer Schulgemeinde geben können, um diese besondere und herausfordernde Zeit gut zu überstehen:

Damit die Maßnahme der Schulschließungen wirklich ihr Ziel erreicht, wünschen wir uns allen ein gutes Durchhaltevermögen und vor allem Gesundheit!

Ihr Martin Schofeld und Ihre Mareike Netzeband

Schulpflegschaftsvorsitzender und Schulleiterin der Grundschule Hille

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar